Menü
 
DIE BURG
Polyfilm Verleih

DIE BURG

15. Februar 2019


Ein Film von Hans Andreas Guttner, 2018, 95 Minuten


Der Film "Die Burg" porträtiert eines der wichtigsten Schauspielhäuser der Welt in Form einer filmischen Entdeckungsreise, die sichtbar macht, was sonst unsichtbar ist: die Arbeit, die notwendig ist, um dieses kulturelle Instrumentarium in Gang zu halten. Es geht um das Ineinandergreifen der Arbeitsabläufe, die vielfältigen Schritte, die von der Auswahl eines Stückes bis zur Premiere zu bewältigen sind. So vermitteln die vielfältigen  Perspektiven die Faszination, die vom Sujet Theater ausgeht, auf besonders intensive Weise.


Im Mittelpunkt von "Die Burg" steht die Entstehung des Stückes „Geächtet“ von Ayad Akhtar, das von den Nachwehen des 11. September in der New Yorker Upper Class handelt und mit den SchauspielerInnen Nicholas Ofczarek, Fabian Krüger, Katharina Lorenz, Christoph Radakovits und Isabelle Redfern prominent besetzt ist.

 

Mit dem Filmemacher Hans Andreas Guttner haben wir uns auf ein für uns bisher völlig unbekanntes Terrain gewagt: den Dokumentarfilm. Unser Theater, das in langen Probenprozessen die größtmögliche Perfektion anstrebt, bevor es sich dem Publikum zeigt, wurde für zwei Monate zum „Freiwild“ für das Kameraauge, offen, ungeschützt, ungeprobt... Ein Abenteuer für beide Seiten. Karin Bergmann, Burgtheaterdirektorin

 

Website Die Burg

Trailer

Pressestimmen

 

 

 

Pressevorführung

 

Donnerstag, 13. Dezember um 13.45 Uhr, Die Burg, Filmhaus, 95 Min

Donnerstag, 24. Jänner um 11.30, Die Burg, Filmhaus, 95 Min

 

 

 

In Kooperation mit dem Burgtheater