Menü
 
Sommerproduktion: „Merlin oder Das wüste Land“ in der Wiener Zacherlfabrik
© Junges Ensemble Hörbiger 2015
Junges Ensemble Hörbiger 2015

Sommerproduktion: „Merlin oder Das wüste Land“ in der Wiener Zacherlfabrik

Das Junge Ensemble Hörbiger, das in Maresa Hörbigers Theater zum Himmel große Erfolge feierte, lädt zur Sommersaison 2015. Vom 12. bis zum 28. Juni wird in der Regie von Nicolas Charaux und der Ausstattung von Pia Greven ein echter Bühnen-Hit gespielt: „Merlin oder Das wüste Land“nach Tankred Dorst. Auf der Suche nach einer neuen Spielstätte (das Theater zum Himmel schloss ja Weihnachten 2014 seine Pforten) gelang dem Jungen Ensemble Hörbiger ein Coup. Die Aufführungen finden in der historischenZacherlfabrik in Wien-Döbling (Nusswaldgasse 14) statt, die nach längerer Pause endlich wieder als Kultur-Schauplatz ihre Pforten öffnet.

 

Das Stück. „Merlin oder Das wüste Land“ entwickelte sich seit seiner Uraufführung im Jahr 1981 zu einem modernen Klassiker. Tankred Dorst nennt sein Drama „eine Geschichte aus unserer Welt: Das Scheitern von Utopien“. Der Autor erzählt diese Geschichte mit berühmten historischen Sagenfiguren. Die Ritter der Tafelrunde folgen der Spur des Zauberers Merlin und begeben sich auf die Suche nach einer gerechten Gesellschaft, nach dem Heiligen Gral und damit nach Frieden. Dieses Ziel stellt sich freilich bald als Utopie heraus. Die Illusion von Frieden und Gerechtigkeit scheitert an den menschlichen Schwächen und sie führt letztlich zum Untergang – in ein wüstes Land.

 

Das Leading Team. Nicolas Charaux (Regie) und Pia Greven (Bühne & Kostüm) realisieren seit 2011 immer wieder gemeinsame Bühnenprojekte. Ihre Erarbeitung des Monologs „Der Abschied“ von Walter Kappacher wurde 2014 mit dem Young Directors Award der Salzburger Festspiele ausgezeichnet. Die beiden Wahl-Wiener (Charaux stammt aus Frankreich, Greven aus Bayern) wollen auch beim „Merlin“ die Textfassung gemeinsam mit dem Ensemble erarbeiten.

 

Die Darsteller. Das Junge Ensemble Hörbiger wurde im Dezember 2012 von Maresa Hörbiger und Katharina Stockinger gegründet. Es ging aus einem Kindertheaterprojekt im Theater zum Himmel hervor: Die mittlerweile 16- bis 20-jährigen Darsteller haben den Wunsch, Schauspielen zu ihrem Beruf zu machen. Maresa Hörbiger unterstützt diese begabten angehenden Kolleginnen und Kollegen auf ihrem Weg zur Bühne. Sie ermöglichte bis 2014 zwei Produktionen pro Jahr in ihrem Theater zum Himmel im Hörbigerhaus. Die Aufführungen, inszeniert von renommierten Regisseuren wie Erhard Pauer oder Barbara Schulte, kamen nicht nur beim Publikum prächtig an. Für „Romeo & Julia“ (Regie: Florian Brüggler& Christian Holemy) erhielt das Junge Ensemble Hörbiger den internationalen Jugendtheaterpreis Papageno Award 2013.

Bei „Merlin oder Das wüste Land“ spielt das Junge Ensemble Hörbiger in dieser Besetzung: Marlene Reiter (Merlin), Felix Kammerer (Artus), Sophie Stockinger (Ginevra), Max Paier (Lancelot), Juri Zanger (Mordred), Anton Widauer (Gawain, Teufel), Rita Landgrebe (Galahad) und Johanna Mahaffy (Elaine, Vivianne).

 

Der Spielort. Die Zacherlfabrik (1190 Wien, Nusswaldgasse 14) „stellt in ihrem Phantasiereichtum ein Unikum in der Wiener Baulandschaft dar“, heißt es im Standardwerk „Architektur in Wien“. Der Unternehmer Johann Evangelist Zacherl ließ die Anlage, die in ihrem orientalischen Stil an eine Moschee erinnert, um 1890 errichten – zur Herstellung von Insektenpulver. Der Baustil sollte daran erinnern, dass die Grundstoffe des Pulvers Blütenextrakte aus dem Morgenland waren. Nach der Einstellung der Produktion stand die Fabrik jahrzehntelang leer. 2006 wurde die Halle dann durch den Besitzer Peter Zacherl als Kulturschauplatz adaptiert und acht Jahre lang genutzt. Teure behördliche Auflagen führten Ende 2013 zur Schließung. 2014 war das Gebäude nur am „Tag des Denkmals“ im September zugänglich. Das Junge Ensemble Hörbiger erhielt nun die Möglichkeit, diesen faszinierenden Ort an zehn Abenden im Juni zu bespielen.

Info & Tickets

 

Junges Ensemble Hörbiger:„Merlin oder Das wüste Land“ (nach Tankred Dorst)

 

Regie: Nicolas Charaux

 

Bühne & Kostüme: Pia Greven

 

Spielort: Zacherlfabrik, Nusswaldgasse 14, 1190 Wien

 

Öffentliche Verkehrsmittel: Haltestelle Barawitzkagasse (Linien 10A, 37 oder 39A) oder Haltestelle Silbergasse (Linie 38)

 

Premiere: Freitag, 12. Juni, 20 Uhr

 

Weitere Vorstellungen: 14., 18., 19., 20., 21., 25., 26., 27. & 28. Juni

 

Tickets: € 25 (ermäßigt für Schüler und Studierende: € 10)

 

Ticketreservierung: office@junges-ensemble.at oder Tel. 0664 454 2600

 

Reservierte Karten können am Vorstellungstag an der Abendkasse in der Zacherlfabrik bar erworben werden. Vor und nach den Vorstellungen ist „Merlins Bar“ für das Publikum geöffnet.

 

Pressekontakt: Bina Köppl /// +43 699 128 28 128 /// office@binakoeppl.com